Leutenberg

Geschichte der Stadtkirche Maria Magdalena

Leutenberg war bis in die 1920er Jahre Sitz eines Superintendenten und für das Fürstentum Schwarzburg Rudolstadt von Bedeutung. Davon zeugt noch heute die schöne exponierte Lage der Kirche oberhalb des Ortes und unterhalb der Burg.

Bei dem großen Stadtbrand von 1800 fielen fast alle Häuser der Stadt und auch die Kirche aus dem 16. Jahrhundert den Flammen zum Opfer. So erbaute man an gleicher Stelle von 1812 bis 1815 die jetzige Stadtkirche Maria Magdalena im klassizistischen Stil und weihte sie am 12. November 1815 ein.

Blickt man von der gegenüberliegenden Berghöhe in Richtung Kirche, bilden die Türme von Rathaus, Kirche und Burg eine Linie.

  • 1512 erstmalige  Erwähnung
  • 1800 Stadtbrand – Kirche wurde  zerstört
  • 1812–1815 Kirchenneubau
  • 1815 feierliche Einweihung
  • 12. November 1822 Umguss der großen Glocke in Apolda
  • 1885 Neubau der Orgel  durch  Karl Friedrich Peternell
  • 1895 Umbau der Orgel durch Oscar Ladegast
  • 1905 Umguss der mittleren  Glocke in Dresden
  • 1917 Demontage der zwei großen Glocken
  • 1922 Weihe der neuen Glocken
  • 1956 große Kirchenrenovierung

Restaurierungen:

  • 1999 erfolgte eine umfassende Sanierung des Innenraums in den ursprünglichen Farben Weiß und Blau.
  • 2004 wurden das gesamte Geläut erneuert und die Stahlglocken aus dem Jahr 1922 ersetzt.

Besonderheiten

  • klassizistischer Taufstein im Altarraum
  • ein historisches Kreuzweg-Bild, wahrscheinlich noch aus der Vorgängerkirche stammend
  • die Orgel, die von der Firma Peternell begonnen und von der Firma Ladegast beendet wurde (1890-95)
  • die Glocken von 2004: „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“

Pfarrer in Leutenberg

  • 1815-1829 Christian Gustaf Martini
  • 1830-1870 Friedrich Christoph Tieroff
  • 1871-1879 Friedrich Michael Macheleidt
  • 1890-1911 Gustav Eduard Mau
  • 1911-1916 Hermann Arthur Heerwagen
  • 1917-1928 Albert Oskar Hermann Anemüller
  • 1928-1945 Rudolf Hartmann
  • 1945-1971 Heinz Schenkel
  • 1972-1990 Joachim Victor
  • 1991-2017 Reinhard Zimmermann

Kirchenmitglieder

Leutenberg hat 372 Gemeindemitglieder (Stand 2020).

Text: Niklas Bergner und Sarah Zeppin