Konzert der Musikhochschule Weimar

Das Konzert „Franz Liszt – Konpositionen“ interpretiert von Studenten der Musikhochschule Weimar findet am 7. Oktober um 19 Uhr in der Stadtkirche Leutenberg statt.

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Ökumenisches Familientreffen

Als Familie tut es manchmal gut, nicht nur allein im Alltag unterwegs zu sein.Wir wollen uns Zeit zum Austausch, Entspannen, Quatschen und einfach einen schönen Nachmittag nehmen und treffen uns zum ersten Mal am 16. Oktober, 15 Uhr an der methodistischen Friedenskirche.

Herzliche Einladung an alle Familien zu einem herbstlichen Spaziergang.

Gemeinsam wollen wir dann weiter planen, was wir mit unseren Familien in der kommenden Zeit gemeinsam unternehmen wollen.

Wir freuen uns auf eine bunte Runde!

Andacht zum Monatsspruch Oktober 2022

Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung. Gerecht und zuverlässig sind deine Wege, du König der Völker.

Offenbarung 15,3

Der Wochenspruch für den Oktober spricht davon, dass Gottes Taten groß und wunderbar sind. Gerecht und zuverlässig sind seine Wege.

Sieht so aber die Wirklichkeit aus? Corona, Krieg in der Ukraine, hohe Gas- und Lebensmittelpreise, die Angst vieler Menschen vor der kommenden Nebenkostenabrechnung, erste Insolvenzen, hohe Abschlagszahlungen und eine zunehmende Zahl von Menschen, die auf die Straßen gehen. Ich habe das Gefühl, dass eine Krise auf die andere folgt. Anzeichen der Endzeit, dafür, dass unsere Welt bald ein Ende hat, sagen manche. Sie wollen im biblischen Buch der Offenbarung Bestätigung finden.

Und ja, Johannes beschreibt dort seine Visionen vom Ende der Zeiten. Faszinierende und gleichzeitig befremdliche Bilder finden sich dort. Von Drachen ist die Rede, von Wasser, das zu Blut wird, Sonnenfinsternissen und Erdbeben.

Aber dann sind da auch die tröstlichen Worte, die ich schon so oft zu Trauerfeiern gelesen habe. Gott selbst wischt den Menschen die Tränen weg und macht Leid und Tod zunichte. Auf der einen Seite die schrecklichen Untergangsszenarien auf der anderen Seite so wunderbar und kraftvoll tröstende Bilder. Schwarz und weiß, dazwischen scheint wenig zu sein.

Wenn man sich bewusst macht, dass Johannes, als er diese Worte schrieb im Gefängnis saß, verzweifelt in einer großen Krise des Lebens, dann ist klar, warum seine Worte so deutlich sind. Sie sollen durch die Krise helfen, indem sie den Blick ganz deutlich auf Gottes Zukunft lenken. Sie rufen: Am Ende wird Christus siegen, über alle, die Unrecht verbreiten. Sie trösten, weil sie wissen, dass Leid und Tod von Gott selbst beendet werden. Ganz deutlich wird: Gott tut das, nicht wir! Wir können uns auf ihn verlassen, seine Wege werden früher oder später zu ihm, in seine Arme führen.

Wenn wir jetzt Krisen erleben, sollten wir unseren Blick wohl besonders deutlich auf unseren liebenden und zuverlässigen Gott richten. Dann entdecken wir nämlich, was auch so alles Wunderbares vor uns liegt: der goldene Herbst, das Erntedankfest, gemütliche Abende mit warmen Getränken und guten Gesprächen, Herbstferien und Ausflüge. Und ja, dann können wir auch voller Hoffnung einstimmen in die biblischen Worte:Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung. Gerecht und zuverlässig sind deine Wege, du König der Völker.

Ihre Pfarrerin Sarah Zeppin.

Wir feiern Erntedank

  • am 25. September in Schmiedebach, Schweinbach und Steinsdorf
  • am 2. Oktober in Leutenberg und Lehesten
  • am 9. Oktober in Herschdorf und St. Jakob

Naturalien können gern auf ortsübliche Weise abgegeben werden. Vom Anna-Luisen-Stift Bad Blankenburg werden diese Spenden dann gern abgeholt.

Geldspenden werden in den Leutenberger Gemeinden für das stationäre Hospiz sowie den ambulanten Hospizdienst in Saalfeld gesammelt.

Gemeindefahrt nach Bamberg – ein Rückblick

Am 13. September starteten wir mit einen Reisebus von Kombus zu unserer Gemeindefahrt nach Bamberg.

Leider durfte der Bus nicht wie erhofft bis auf den Domplatz fahren. Somit hatten wir eine ungeplante Wanderung zum Dom, die unseren Zeitplan etwas durcheinander brachte.

Dort angekommen, bekamen wir mitgeteilt, dass wir unsere Andacht erst im Anschluss an die Führung halten können. So erfuhren wir erst einmal viel Wissenswertes und Historisches über den Dom, bevor wir in der Nagelkapelle zur Ruhe und Andacht gekommen sind.

Anschließend erwarteten uns fränkische Speisen im Gasthaus „Kachelofen“ gleich in der Nähe. Mit einem Spaziergang überbrückten wir die Zeit bis die Stadtrundfahrt in Oldtimer-Panorama-Bussen begann.

Auf diese Weise wurden wir eine Stunde lang an Bamberger Sehenswürdigkeiten vorbei gefahren und haben manches über die Geschichte der Stadt erfahren, die dann auch noch für eineinhalb Stunden auf eigene Faust erkundet werden konnte. Um 17 Uhr saßen alle wieder gesund im Bus für die Heimfahrt.

Nun sind wir schon gespannt, wohin die Gemeindefahrt im nächsten Jahr gehen wird.

Waldgottesdienst – ein Rückblick

„Endlich mal wieder auf der Schwartzenshöhe!“ werden in diesem Jahr einige gedacht haben.

Bei wunderbarem Sommerwetter konnten wir am 28. August einen schönen Gottesdienst mit Pastor Matthias Zieboll und der musikalischen Gestaltung durch den Posaunenchor feiern. Die sich zur Schwartzenshöhe aufgemacht haben, durften sich zudem über Kaffee und Kuchen freuen.

Herzlichen Dank an alle Helfer!

Konfirmation 2024

Wieder startet ein neuer Jahrgang!

Herzliche Einladung an die Jahrgänge 2009/2010 (die in die 7. Klasse kommen), die ab September in diesem Jahr in den Konfirmandenunterricht gehen wollen.

Die Konfirmation ist dann Ende der 8. Klasse.

Wir treffen uns zum ersten Mal zu einer Kennenlernrunde am 15. September um 17 Uhr an der Kirche in Leutenberg und bitten die Eltern dann um 18 Uhr dazuzustoßen.

Meldet euch gerne vorab im Pfarramt.

Sommermusiken – ein kleiner Rückblick

Hier ein kleiner Rückblick in Bildern und Videos auf unsere musikalischen Veranstaltungen im Sommer.

Die Kirchen durften sich überall über wunderbaren Klang und fröhliche Besucher freuen. Nur von Steinsdorf mussten wir leider mit dem Frauenkirchenkantor Matthias Grünert nach Leutenberg ausweichen, da die Orgel nicht spielbar war.

Wir freuen uns, wenn im kommenden Jahr auch wieder unser Sommer musikalisch werden kann.

Bald beginnt die Schule wieder!

Das neue Schuljahr beginnt bald wieder und hält für alle Kinder und Eltern viel Neues und Aufregendes bereit. Wir wünschen allen Schulkindern und Eltern einen guten Start und Gottes Segen für alles, was da kommen mag!

Besondere Gottesdienste mit persönlichem Segen wird es natürlich auch geben: am 4. September

  • in Leutenberg um 10 Uhr
  • in Lehesten um 14 Uhr

Herzliche Einladung!

Waldgottesdienst

Auch in diesem Jahr wollen wir einen regionalen Gottesdienst für das ganze Kirchspiel auf der Schwartzenshöhe feiern.

Wir treffen uns dazu am 28. August um 14 Uhr auf der Schwartzenshöhe, bei schlechtem Wetter in der Kirche in Schweinbach.

Ein geistliches Wort und schöne Musik werden im Mittelpunkt stehen. Im Anschluss wird aber wieder viel Zeit für Kaffee, Kuchen und Erzählen über die Ferienzeit und Urlaube sein.

Herzliche Einladung!